Category Archives: Films

New and old productions of the Trickfilmklasse Kassel.

Räuber & Gendarm nominated for German Short Film Award!

Good News:

Florian Maubach‘s graduation short film is nominated for the most important award for young filmmakers: the German Short Film Award.
On November 28th one film out of 288 submissions and 12 nominations will be honoured in Potsdam. Congratulations!

Since 1956 the Government annually awards the best German short films. Especially for young filmmakers the arward is an exceptional honour. The winner movie is chosen by two independent jurys.

VR Game: Dead Herring

Almost one year ago, students of animation started a cooperation with the department of chemistry of Universität Kassel. The goal was to make chemical processes and reactions that surround us everyday accessible and comprehensible to a wide range of people. The result is a virtual reality game, in which the player acts as a forensic scientists and explores his environment up to its molecular components: Dead Herring.

 

In the 17th century escaped criminals used the smell of red herrings to confuse tracker dogs and cover their track.

 


Next week Dead Herring, as well as other projects of Kunsthochschule Kassel will be exposed in the Game Zone of the Festival of Animated Film Stuttgart.

 

Class of Animation on Facebook

Review: Trickreich 18

Aaaand Trickreich is over again. One week ago, the Animationsklasse celebrated the opening of Trickreich 18 in the Gloria cinema – and quite a few people (300 on the first evening) came to see the films resulting from  the past year. It was a succesful evening with lots of laughter and approval.

That is what the HNA, the locals newspaper felt, too:


We were happy to entertain you!

(Photos: Nicolas Wefers)

See you next year!

Check out our Facebook!

 

HESSEN TALENTS 2018 @ 68th BERLINALE

The HESSEN TALENTS will be featured at the 68th Berlinale. With Jonatan Schwenk  »Sog«,  Florian Maubach »Räuber und Gendarm«, Alma Weber »Obvious«, Petra Stipetic & Maren Wiese »Your Future Game«.

Hessische Hochschulfilme, Talente und Pitch-Präsentationen auf der 68. Berlinale

Seit zehn Jahren sind die HESSEN TALENTS eine feste Größe im Programm des Europäischen Filmmarktes der Berlinale. Auch 2018 wird das gleichnamige Programm Filme aus vier filmschaffenden Hochschulen Hessens einem internationalem Fachpublikum vorstellen. Zudem präsentieren studentische Filmschaffende am Dienstag, den 20.02. auf dem bundesweiten Empfang der Filmhochschulen in Berlin persönlich ihre Projekte.
Zehn Kurzfilme werden am Mittwoch, den 21.02. im Filmmarkt gezeigt – online ergänzt um drei weitere herausragende Produktionen von in Hessen ausgebildeten Nachwuchstalenten. Darunter auch die Dokumentation „Ink of Yam“, die mit dem Hessischen Hochschulfilmpreis 2017 ausgezeichnet wurde.

( source: http://hfmakademie.de/de/pages/presse)


Hessentalents 2018 auf der Berlinale

 

Students of the Animation Class in this year’s AG Kurzfilm catalog!

Three students of the animation class are mentioned in the latest catalog of AG Kurzfilm. Florian Maubauch with Räuber & Gendarm, Jonatan Schwenk with Sog and Alma W. Bär with two short films: Obvious and Pink Cuts Pink.

Here you can look through the whole catalog.


AG Kurzfilm – What is it?

Since 2002, the AG Kurzfilm represents interests of the German short film and wants to improve the perception of German short films nationally and internationally. The AG Kurzfilm defines itself as a contact and refernce for politics and film economics als well as for short film makers, film festivals and film theatre.

The catalog “German Short Films” is anually released since 2004 and presents a selection of 100 outstanding German short films and, moreover, a large service part with contacts of the German short film sector.


(source: AG Kurzfilm)

Florian Maubach
Jonatan Schwenk
Alma W. Bär

 

 

Trickreich 18 @ Gloria Cinema!

TRICKREICH 18

Yay, Trickreich is finally back again! 2017 was exhausting but very successful, and the students of animation are looking forward to presenting their works of the past 12 months. Films of experienced animators and shorts of absolute beginners, including all imaginable topics and techniques, will be shown. Exciting!

See you @ Gloria Cinema!

7.+8.+9. February 2018
10:15 Uhr pm
Gloria Cinema
Friedrich-Ebert-Straße 3
34117 Kassel
www.balikinos.de

Trickreich on Facebook
Animation Class on Facebook

 

 

Hessian funding: graduate films!

Hessen sponsors 22 graduate films with 100,000 Euro. Amongst are film projects of College of Art and Design Kassel (Kunsthochschule Kassel). Repostmania!


Land Hessen fördert Projekte der Kunsthochschule Kassel

Kunst- und Kulturminister des Landes Hessen Boris Rhein hat heute (19.12.2017) bekannt gegeben, dass die HessenFilm und Medien GmbH Abschlussfilme von Studierenden mit rund 100.000 Euro fördert. Darunter sind auch fünf Filmprojekte der Kunsthochschule Kassel.

Insgesamt werden 22 Filmprojekte unterstützt. Neben den Filmen der Kunsthochschule Kassel unterstützt die Hessische Filmförderung auch 17 weitere Projekte der Hochschule Darmstadt, der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main sowie der Hochschule RheinMain.

„Die HessenFilm und Medien GmbH arbeitet eng mit den hessischen Hochschulen zusammen, damit der Filmnachwuchs unter möglichst professionellen Bedingungen seine ersten Filme drehen kann und sich mit den Förderinstrumenten der Filmbranche vertraut macht.“, sagte Rhein.

Die geförderten Filmprojekte der Kunsthochschule Kassel sind:

Cinderella
Antragstellerin: Kimia Eyzad Panah
Fördersumme: 5.000 €
Regie und Produktion: Kimia Eyzad Panah

dyson odyssey
Antragstellerin: Annika Glass
Fördersumme: 5.000 €
Regie und Produktion: Annika Glass

Engel in verrückten Zeiten (AT)
Antragsteller*in: Khatia Kurasbediani
Fördersumme: 5.000 €
Regie und Produktion: Khatia Kurasbediani

Der kleine Schaub und der lange Heise (AT)
Antragstellerin: Natascha Werner
Fördersumme: 5.000 €
Regie und Produktion: Natascha Werner

Limitation (AT)
Antragsteller: Daniel Maaß
Fördersumme: 5.000 €
Regie und Produktion: Daniel Maaß

( Source: http://www.kunsthochschulekassel.de/willkommen/news/land-hessen-foerdert-filmprojekte-der-kunsthochschule-kassel.html )


About HessenFilm und Medien – Hessische Filmförderung

In addition, nearly every Federal Land offers its own film funding. The rules vary on the details, but “for a film project to receive funding, it not only needs to be of high quality, but also to have a regional connection to the respective Federal Land,” says Dr Ursula Vossen, Project Manager at Hessen Invest Film, one of the two funding bodies in Land Hesse. That means, for example, making the film in the respective Federal Land and also spending the funds there, for instance on film equipment such as the camera and lights or on team members from that Federal Land.

( Source: National and regional funding essential, https://www.goethe.de/en/kul/flm/20363545.html )

Seit dem 1. Januar 2016 werden die bislang auf drei Förderinstitutionen (1. Filmförderung des Landes Hessen, 2. HessenInvestFilm und 3. HR-Filmförderung) verteilten kulturellen Aufgaben in der HessenFilm und Medien gebündelt. (Until 2016 there were three federal funding institutions for Hesse (1. Filmförderung des Landes Hessen, 2. HessenInvestFilm und 3. HR-Filmförderung). Since January 1st, 2016 there is only one, namely HessenFilm und Medien.)

( Source: https://de.wikipedia.org/ )


HessenFilm und Medien
Kunsthochschule Kassel

Trickfilmforscher feat. Jonatan Schwenk

Jonatan Schwenk is featured at the illustrious animation podcast »Trickfilmforscher« hosted by Robert Löbel. They are chatting about the german animation community, Offenbach/Kassel, AG-Animationsfilm, his shortfilm »Sog« and what else is going on.

Mir wird die große Ehre zuteil, der erste Gast bei Robert Löbels neuem Trickfilm-Podcast zu sein!
Wir quatschen über meinen Film Sog und die deutsche Animationsfilmszene. Macht euch Tee und hört mal rein! 🎧

Robert hat vor ein paar Jahren den wunderbaren Animationsfilm WIND gemacht: https://vimeo.com/80883637 und ist jetzt mit seinen neuen Filmen LINK und ISLAND auf den Festivals unterwegs, wo ich ihn vor einiger Zeit kennen lernen durfte.
– Jonatan Schwenk


Über Trickfilmforscher – Podcast

Trickfilmforscher (triff)- ist ein Podcast von einem Trickfilmer für Trickfilmer. autodidaktisch & inspirierent. Viel Nerdgeschnatter von Halbwissenden und alten Hasen des handgemacht bewegten Bildes (oder auch einfach Indie Animation for Dummies) – von und mit Robert Löbel.

( Quelle: https://soundcloud.com/trickfilmforscher )

Jonatan is featured on MDR

Jonatan was interviewed by german MTV-Oldie Markus Kavka in his broadcaste unicato at MDR. They talked about our favorite film »Sog«, animation in general und art colleges. Quote: »Hamma wieder was gelernt. Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.«

https://www.mdr.de/unicato/video-162018.html


About unicato

Unicato – Die Sendung

Unicato zeigt monatlich Kurzfilme aus der Feder junger Filmemacher, gibt diesen eine Plattform und sucht das Gespräch mit Akteuren der Branche. Außerdem beobachtet Unicato die Filmszene auf diversen Festivals.

Unicato gibt jeden Monat Studierenden die Möglichkeit, ihre Filme ins Fernsehen zu bringen. Das ist so bundesweit einmalig.

Unicato wird einmal im Monat in der Nacht vom Sonntag zum Montag im MDR FERNSEHEN ausgestrahlt. Parallel dazu gibt es die Website mdr.de/unicato – dort sind die Filme eingebunden, es gibt Hintergrundinformationen zu Filmemachern und Filmen, die Möglichkeit, eigene Filme hochzuladen und über Filme zu diskutieren.

Gezeigt werden bei Unicato nicht nur Abschlussfilme, sondern auch Stücke jüngerer Studierender, die sich durch besondere Bildsprache oder Kreativität auszeichnen. Unicato ermutigt damit auch Studienanfänger, ihre Stücke einzusenden, und begreift sich als experimentelle Sendestrecke. Abweichungen vom konventionellen Fernsehen sind ausdrücklich erwünscht.

Neben den studentischen Filmen geben Beiträge Rückblicke auf Festivals oder ähnliche wichtige Ereignisse studentischer Mediakultur.

( Source: https://www.mdr.de/unicato/unicato-sendungsbeschreibung-deutsch100.html )


unicato at MDR
Jonatan Schwenk
»Sog« auf Facebook

Interview with Karolin Twiddy on hr-TV


In their program frischfilm about young filmmakers, hr-television asked Karolin Twiddy 3 questions on her shortfilm
“Manly Mountain of Men”:

Wie kamst du zum Filme machen? Wolltest du schon immer Filmemacher werden?

Ich wusste das ich auf jeden fall etwas künstlerisches machen will. Vom Kindergarten an habe ich gezeichnet wie ne Irre und sehr viel Fern gesehen. Begeistert von Zeichentrick und Fantasy kam zwar der Wunsch auf etwas in der Richtung zu machen, aber erst als mein Studium in Kassel begann, entdeckte ich den Schwerpunkt Animation und war Feuer und Flamme für dieses Métier. Ich experimentiere gern mit verschiedenen Techniken, bin aber dem gezeichneten Film am treusten geblieben. Ich bin unheimlich froh meine Passion zum Beruf machen zu können.

Wie kamst du zur Idee diesen Film (aktueller frischfilm) zu machen?

Meinem Ideen kommen oft beim zeichnen oder wenn ich etwas kurzes zum Spaß animiere. So war es auch bei den Figuren in “Manly Mountain of Men”. Ich habe eine Weile nichts anderes gezeichnet und immer mehr davon in Bewegung gesetzt. Dabei hab ich natürlich Musik gehört, beispielsweise auf Youtube- da kam zufällig der „sweet dreams“ Remix von einem Dj, der glaube ich in Los Angeles lebt. Ich schrieb ihm dass sein Track hervorragend zu meinen Animationen passt und ob er mir erlaube ihn für einen Kurzfilm zu benutzen. Dann habe ich ca. ein Jahr lang daran gearbeitet. Plopp! Da war er fertig.

Erzähl mir deinen Film!

“Manly Mountain of Men“ soll Spaß machen. Die verschmitzte Charaktere soll dem Publikum ein paar Lacher entlocken. Weil ich beim animieren lachen musste, konnte ich auch nicht aufhören daran zu arbeiten. Neben der feministischen, männerbestärkenden Botschaft, ist das auch mein Ziel. Wenn das die Reaktion der Zuschauer ist, ist das das beste Kompliment.

hr-fernsehen, “frischfilm”, 14.12.2017, 23:45 Uhr

(Source: http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/frischfilm/frischfilmer/3-fragen-an-karolin-twiddy,frischfilmer-106.html)

Karolin Twiddy on Vimeo