Archiv der Kategorie: Allgemeines

Allgemeine Informationen über die Trickfilmklasse Kassel und ihre Studenten.

Nachwuchsförderung: Raum 230 GbR

HessenFilm und Medien GmbH unterstützt drei hessische Nachwuchsproduzenten mit einer Gesamtförderung von 410.000 Euro, darunter das Animationsstudio Raum 230 von Dennis Stein-Schomburg und Martin Schmidt, beides Alumni der Trickfilmklasse Kassel.

Raum 230 erhält eine Fördersumme von 135.000 Euro und wird in den nächsten Jahren zwei Animationsprojekte, ein Virtual Reality Game und eine mediale Rauminstallation verwirklichen.“

( Quelle: http://www.hessenfilm.de/ )

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein

„Mit unserer Talent-Paketförderung wollen wir dafür sorgen, dass sich der Filmnachwuchs mit einem soliden Fundament am Filmmarkt in Hessen etablieren kann. Das gelingt am besten, wenn die jungen Filmschaffenden gleich mehrere Projekte gefördert bekommen. Die Förderzusage über mehrere Jahre verschafft ihnen zudem die Sicherheit, sich ihren Projekten mit ausreichend Zeit widmen und sie zur Produktionsreife entwickeln zu können.“

( Quelle: https://wissenschaft.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-unterstuetzt-hessischen-filmnachwuchs )


Über HessenFilm und Medien – Hessische Filmförderung

Seit dem 1. Januar 2016 werden die bislang auf drei Förderinstitutionen (1. Filmförderung des Landes Hessen, 2. HessenInvestFilm und 3. HR-Filmförderung) verteilten kulturellen Aufgaben in der HessenFilm und Medien gebündelt.

( Quelle: https://de.wikipedia.org/ )


HessenFilm und Medien
Raum 230
Dennis Stein-Schomburg [vimeo]
Martin Schmidt [herrschmidt.tv]

»Sog« Trailer und Festivalpremiere

Seit heute ist der Trailer des fantastischen Kurzfilms namens »Sog« von Jonathan Schwenk online. Der Film feiert in Kürze seine Weltpremiere auf dem Filmfestival »Animafest Zagreb 2017, gefolgt von »Annecy 2017« und »Anima Mundi 2017«.

Der Film soll im Frühjahr 2018 ebenfalls im Netz als Online Release zu sehen sein.

Stay tuned, it’s hot!


http://www.animafest.hr/
https://www.annecy.org/
http://www.animamundi.com.br/

»Sog« auf Facebook
http://www.jonatan-schwenk.com/

REVIEW: Galeriefest in der Südstadt

Auch dieses Jahr fand das beliebt Galeriefest statt, bei der die verschiedensten Galerien und Cafés in der Südstadt für freien Eintritt ein buntes Programm kulturelles Programm mit Ausstellungen und Konzerten boten.
Auch die Trickfilmklasse war wieder mit dabei.

Wer das Programm des Trickreich 17 verpasst hatte, oder sich seine Lieblingsfilme noch einmal anschauen wollte, hatte am Wochenende vom 19. – 21. Mai Zeit dazu.

Der Ausstellungsort war aber kein gewöhnlicher – im Wasserbettenstudio am Weinberg hatten die Zuschauer die Gelegenheit, es sich auf wunderbar weichen Matratzen bequem zu machen, um in entspannter Atmosphäre bei Kerzenschein die Filme zu genießen.

Die Trickfilmklasse dankt den Inhabern Peter und Irina Ritter für die Möglichkeit, ihre Werke auf diese besondere Art und Weise präsentieren können, für die tolle, tatkräftige Unterstützung. Gerne sind wir auch nächstes Jahr wieder mit dabei!


Galeriefest 2017
Wasserbettenstudio am Weinberg

 

»PINK CUTS PINK« gewinnt Bronze @FiSH-Filmfestival 2017

»PINK CUTS PINK« von Theshna Shnarr a.k.a Alma W. Bär ist unter den Bronze Gewinnern beim FiSH – Filmfestival, StadtHafen 2017 in Rostock.


About FiSH

Das FiSH – Filmfestival im StadtHafen geht in die 14. Runde und lädt vom 11. bis 14. Mai 2017 alle Nachwuchsregisseure, Kameramenschen, Webvideomacher und Cineasten in den Rostocker StadtHafen ein, um das Beste der jungen deutschen Filmszene zu entdecken!

Mit dabei:
Bundeswettbewerb JUNGER FILM, PopFiSH Musikvideowettbewerb, Medienkompetenz-Preis M-V, schwedisches Gastlandfenster, Dokus und Spielfilme aus M-V, Deutschland und dem Ostseeraum, Netzwerken, Synergien bilden, Händeschütteln und Ostseeluft schnuppern.

(Quelle: http://fish-festival.de/ )


About »PINK CUTS PINK«

2016 – 01.53 Min. – Animation
Ein Mädchen hängt fest in einem Loop bedrückender Glattgekämmtheit bis ihre angestaute Wut sie aus der Passivität ausbrechen lässt. Doch wohin? Ein Ausbruch führt zum nächsten, sie durchläuft verschiedene Stadien ihrer selbst. Wird sie es in die Freiheit schaffen? Zeichentrick trifft auf Knetanimation trifft auf Film.

(Quelle: http://werkstatt.jungefilmszene.de/programm/?block=60)


FiSH
FiSH auf facebook
Alma W. Bär

Eröffnung von Vision/Version im Hessischen Verwaltungsgerichtshof

Auf viel Begeisterung stieß die Ausstellungseröffnung von »Vision/Version«.

Der Präsident des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs Dirk Schönstädt eröffnete im Lichthof des Gebäudes die Ausstellung zu der Jero van Nieuwkoop – in Vertretung von Prof. Martina Bramkamp – einige einführende Worte sprach.

Musikalische Begleitung gab es durch die Ausstellungsmacher.

Entstanden ist »Vision/Version« über zwei Semester, in Zusammenarbeit mit der Trickfilmklasse und dem documenta-Archiv.

Karlin Twiddy, Ingrid Fischer, Chengjie Xu, Eeva Ojanderä, Theresa Grysczok und Daniel Maaß ließen sich von ehemaligen documenta Künstlern inspirieren und schufen filmische und installative Arbeiten.

Ob sich bewegende Briefmarken, flauschige Hundehaarbälle oder die Erforschung der Silhouette – bei dieser Ausstellung gibt für den Zuschauer einiges zu entdecken und zu erfahren.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 7. Juli 2017.


Vision/Version auf Facebook
Hessische Verwaltungsgerichtshof
documenta Archiv Kassel

REVIEW: ITFS und FMX 2017

Stuttgart: Beim Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart (ITFS) war auch die Trickfilmklasse vertreten…

…und präsentierte in der dortigen GAMEZONE verschiedenste Spiele und künstlerische Installationen.

»Übungen in Neugierde« war der Titel der Ausstellung, die für den Betrachter zu einer Entdeckertour wurde.

Eine Highlight war die Präsentation dreier brandneuer VR-Projekte: Bei »Where is Joe« kann in die Gestalt eines Riesen geschlüpft, und eine virtuelle Stadt erkundet werden.

»Zoetrop« macht es möglich, mittels virtueller Farbe im 3D-Raum zu zeichnen und eigene Animationen zu erstellen und »das Labor« verbindet visuelle Wahrnehmung mit haptischer Erfahrung und bietet ein spannendes Tasterlebnis mit Überraschungseffekt.


Trickfilme von Studierenden wurden auf der Werkschau im Kino präsentiert.

Parallel zum ITFS fand zudem vom 1. – 5. Mai die FMX, Conference on Animation, Effects, Games und Transmedia unter dem Motto »Beyond the Screen« statt. Die Trickfilmklasse präsentierte sich und ihren Studiengang an einem von den Studierenden designten Stand.


https://www.fmx.de/
http://www.itfs.de/
http://www.wkv-stuttgart.de/

Trickreichrolle zum Galeriefest 2017

Auch dieses Jahr werden wir unser Trickreich-Programm, während des Galeriefestes vom 19. – 21. Mai im Wasserbettenstudio am Weinberg in der Frankfurter Str. 49 zeigen.
Ausstellungszeiten sind Freitag 20–22 Uhr, Sa–So 15–22 Uhr.
Come and enjoy!


Über das Galeriefest in der Kasseler Südstadt

Bereits zum fünften Mal verwandelt sich die Frankfurter Straße während des Galeriefests zur Kunst- und Kulturmeile. Türen und Tore öffnen sich und führen zu unkonventionellen Ausstellungsplätzen und zu den bereits bestehenden Kunst- und Kulturorten, die den Besuchern neue, interessante, vielleicht auch kontroverse Ein- und Ausblicke auf zeitgenössische künstlerische Positionen bieten.

( Quelle: http://galerien-kassel.de )


Galeriefest 2017
Wasserbettenstudio am Weinberg

 

Impressionen von »Recontres du Film Court XII«

Theresa Grysczok war vom 21.–29. April 2017 in Antananarivo, Madagascar beim Filmfestival »Recontres du Film Court XII«. Der Austausch zwischen dem Filmfestival RFC und der Trickilmklasse Kassel geht mit dieser Veranstaltung ins vierte Jahr.

Tairo ary e, rendez-vous du 21 au 29 avril prochain pour les douze coups des Rencontres du Film Court #festival #RFC12

Posted by Rencontres du film court Madagascar on Freitag, 17. März 2017

Theresa Grysczok  hält einen Vortrag über ihren Kurzfilm »TRAPPED« von Florian Maubach und Theresa Grysczok.

Impressionen aus dem Animationsworkshop zum Thema Stop-Motion von Theresa Gryszock mit vielen talentierten Animationsstudenten aus Madagascar.


Recontres du Film Court
Trickfilmklasse Kassel
Sticky Frames