Archiv der Kategorie: Filme

Neue und alte Arbeiten der Trickfilmklasse Kassel.

TRICKREICH 2020

Anfang Februar zeigt die Animationsklasse der Kunsthochschule Kassel erneut ihre Jahresproduktion und stellt elementare Fragen des tĂ€glichen Lebens: Wenn nicht im Magen, wo dann? – Warum schmerzt mein Kopf so sehr? – Ticke ich noch richtig?

Liebes Publikum lassen sie sich ein auf ein fesselndes Programm von bewegenden Ideen und verschieben sie fĂŒr eine kurze Weile Ihren Fokus auf Körperteile.

Die Filmemacher*innen werden im Ganzen anwesend sein.

Wann? Vom 12. bis 14. Februar, jeweils um 22:15 Uhr

Wo? Im Bali Kino im Kulturbahnhof Kasse

Poster: Daniel Maaß & Áron Farkas


Die Animationsklasse auf Facebook

Trickreich auf Facebook

Pizza Party on tour!

Say cheese! Unsere saftigen Ananasscheibchen Áron Farkas, Stefan Kreller und Max Holicki haben allen Grund zum Grinsen. Ihr Film Pizza Party ist seit MĂ€rz raus aus der Schachtel und schmiert sich seitdem klebrig durch die Festivallandschaft. Was als Musikvideoprojekt fĂŒr die Band Sick Teeth begann, wird diesen Sommer unter anderem hier zu sehen sein: ANIMEX, BMVA, KAFF, ZlÍN, OAF, ArtAllNight & SUPERTOON. Und fĂŒr den Appetit, hier der Trailer:

TRICKREICH 2019

Wie jedes Jahr im Februar zeigt die Animationsklasse der Kunsthochschule Kassel ihre Jahresproduktion und stellt die elementaren Fragen des Lebens: Passt der Skorpion zum Fisch? – Lieber ein Osterei oder ein Opferlamm? – Was macht die Ananas auf der Pizza?

Wann? Vom 6.-8. Februar 2019, immer um 22:15

Wo? Im BALi Kino im Kulturbahnhof Kassel

Kommt vorbei und lasst euch von unserem Programm in verschiedenste Welten chauffieren. Wir freuen uns!


Die Animationsklasse auf Facebook

Trickreich auf Facebook

Plakat: Maren Wiese
Trailer: Maren Wiese und Allen Homburg

EXAMEN-Preis 2018 fĂŒr Stopmotion-Film

EXAMEN Förderpreis 2018: Der Förderpreis der cdw Stiftung wurde am vergangenen Donnerstagabend (13.12.) in der documenta-Halle vergeben. Theresa Grysczock gewann mit ihrem Abschlussfilm „Sincerely, Now Air“ 3.000 Euro.

Theresa (links) bei der Preisverleihung.

Der 5-minĂŒtige Stopmotion-Film behandelt eine Extremsituation in
einem Flugzeug:
WÀhrend eines Flugs wird eine Stewardess mit dem Tod eine Mannes und so auch mit den Erwartungen an ihren Job und ihren persönlichen Grenzen konfrontiert.

Still aus „Sincerely, Now Air“

Theresa wird 2019 außerdem als MeisterschĂŒlerin an der Kunsthoch-
schule Kassel bleiben.


Quellen:
Theresa Grysczok
Sticky Frames
Kunsthochschule Kassel Facebook
Foto Preisverleihung: Nicolas Wefers

Florian Maubach gewinnt deutschen Kurzfilmpreis 2018

Im November 2018 bekam Florian Maubach fĂŒr seinen Abschlussfilm „RĂ€uber und Gendarm“ den deutschen Kurzfilmpreis 2018 in der Kategorie Animationsfilm verliehen. Der Preis ist der bedeutendste und höchstdotierte Kurzfilmpreis Deutschlands. Florian erhĂ€lt eine PrĂ€mie von 30.000 Euro, um zukĂŒnftige Filmprojekte zu finanzieren. Herzlichen GlĂŒckwunsch!

Standbild aus RĂ€uber und Gendarm

„RĂ€uber und Gendarm“ gibt einen Einblick in die alltĂ€gliche Erfahrung von Jugendlichen:

RĂ€uber und Gendarm auf einem alten Spielplatz spielen, warum mache ich das immernoch?

WĂ€hrend sie RĂ€uber und Gendarm spielen merkt Daniel, dass da vielleicht noch etwas anderes ist als fangen und gefangen werden. Er wird mit Situationen konfrontiert mit denen er nicht wirklich umzugehen weiß.

Standbild aus RĂ€uber und Gendarm


Quellen:
Deutscher Kurzfilmpreis
Florian Maubach
Sticky Frames Facebook







RĂ€uber & Gendarm nominiert fĂŒr Deutschen Kurzfilmpreis!

Gute Nachrichten:

Florian Maubachs Abschlussfilm RĂ€uber & Gendarm ist fĂŒr den Deutschen Kurzfilm Preis nominiert. Aus 288 VorschlĂ€gen haben die Jurys zwölf Filme fĂŒr eine Auszeichnung nominiert. Am 28.11.18 wird der*die PreistrĂ€ger*in in Potsdam bekannt gegeben.

Der Deutsche Kurzfilmpreis wird im Auftrag der Bundesregierung seit 1956 fĂŒr herausragende Kurzfilme verliehen.
Der Preis ist vor allem fĂŒr junge Filmemacherinnen und Filmemacher eine wichtige Auszeichnung. Teilnahmeberechtigt sind Kurzfilme nach den oben genannten Kategorien, die von VerbĂ€nden des Deutschen Films, Filmhochschulen oder von der Jury vorgeschlagen wurden. Die Preisverleihung nimmt der jeweilige Kulturstaatsminister vor. Über die Preisvergabe entscheiden zwei unabhĂ€ngige Jurys aus Experten.

Auf zum ITFS!

Dieses Jahr wurde die Animationklasse wieder eingeladen, in der Game Zone des Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart auszustellen.  Mit 5 neuen Games im GepĂ€ck geht es also am 23. April los zu einem der grĂ¶ĂŸten Trickfilmfestivals weltweit!

Mit dabei sind:

Dead Herring


Your Future Game


Balance The Bottle


Shake Yer Dix


QB – A Cube’s Tale

Oh, das wird ein Spaß!

Die Animationsklasse auf Facebook
Klasse Neue Medien

 

VR-Game: Dead Herring

Vor knapp einem Jahr begannen Studierende der Animationsklasse eine Kooperation mit der Chemie-FakultÀt der UniversitÀt Kassel. Die chemischen Prozesse, die uns alltÀglich umgeben und bestimmen sollten sichtbar und zugÀnglich gemacht werden. Nun ist die Arbeit beendet und herausgekommen ist ein Virtual Reality Game, ein Detektivspiel, dass dem Spieler erlaubt, in der Rolle eines Forensikers, seine Umwelt bis auf ihre molekularen Bestandteile zu erforschen: Dead Herring.

 

Zum Namen:  Im 17. Jahrhundert fĂŒhrten geflohene Verbrecher die SpĂŒrhunde mit dem starken Geruch roter Heringe hinters Licht und verwischten so ihre Spur.


 

In der kommenden Woche wird Dead Herring, zusammen mit anderen studentischen Projekten der Kunsthochschule Kassel in der Game Zone des Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart ausgestellt.


Die Animationklasse auf Facebook
Kunsthochschule Kassel

Review: Trickreich 18

Und schon liegt das Trickreich wieder hinter uns. Vor einer Woche feierte die Animationsklasse mit zahlreichen Besuchern (knapp 300 am ersten Tag) den Eröffnungsabend des Trickreich 18  im Gloria. Und das sehr erfolgreich, denn die Vorstellung kam wirklich gut an: nicht nur die vielen Mini-Clips zum Thema Worst Case, sondern natĂŒrlich auch  die lĂ€ngeren und teilweise ernsteren Shorts und Abschlussfilme.

Das findet auch die HNA:

(Korrektur:  Overkill von Helena Hegele, Áron Farkas und Stefan Kreller handelt von einem Dinosaurier; der Film ĂŒber die neuen Welten heißt MĂŒll und stammt von Chen Yang)


Wir haben uns gefreut!

(Fotos: Nicolas Wefers)

Bis nÀchstes Jahr!

Schaut auf Facebook vorbei!

 

HESSEN TALENTS AUF DER 68. BERLINALE

Die HESSEN TALENTS sind auf der 68.Berlinale und die Animationsklasse ist mal wieder mitten drin. Mit dabei sind Jonatan Schwenk mit seinem mehrfach ausgezeichneten Film »Sog«, der Abschlussfilm »RĂ€uber und Gendarm« von Florian Maubach und »Obvious« von Alma Weber. Außerdem darf man sich ĂŒber das Screening von Maren Wiese und Petra Stipetic freuen, die ihr Point-and-Click-Adventuregame »Your Future Game« vorstellen.

Hessische Hochschulfilme, Talente und Pitch-PrÀsentationen auf der 68. Berlinale

Seit zehn Jahren sind die HESSEN TALENTS eine feste GrĂ¶ĂŸe im Programm des EuropĂ€ischen Filmmarktes der Berlinale. Auch 2018 wird das gleichnamige Programm Filme aus vier filmschaffenden Hochschulen Hessens einem internationalem Fachpublikum vorstellen. Zudem prĂ€sentieren studentische Filmschaffende am Dienstag, den 20.02. auf dem bundesweiten Empfang der Filmhochschulen in Berlin persönlich ihre Projekte.
Zehn Kurzfilme werden am Mittwoch, den 21.02. im Filmmarkt gezeigt – online ergĂ€nzt um drei weitere herausragende Produktionen von in Hessen ausgebildeten Nachwuchstalenten. Darunter auch die Dokumentation „Ink of Yam“, die mit dem Hessischen Hochschulfilmpreis 2017 ausgezeichnet wurde.

( Quelle: http://hfmakademie.de/de/pages/presse)


Hessentalents 2018 auf der Berlinale