Impressionen vom Trickreich 14   20. Mai 2014

_IMG_9696

Am fünften, sechsten und siebten Februar Abend dieses Jahres, fand das gut besuchte Trickreich Vierzehn im Bali Kino Kassel statt. Die Initiatoren: die Studierenden der Kasseler Trickfilmklasse, blicken auf drei feierliche Vorführungen und volle Säle zurück. Neben der Omage- Reihe an Harry Kramer, dessen Premiere letzten Sommer in der Künstler- Nekropole im Habichtswald gefeiert wurde, dem Abschlussfilm „An Adventurous Afternoon“, wie weiteren Arbeiten der jungen Animatoren, war auch der jüngste Film des wissenschaftlichen Mitarbeiters der Trickfilmklasse Martin Schmidt namens „Emil“ zu sehen. Die HNA schrieb: „Wie gewohnt, beschäftigen sich bei dem dreitägigen Festival „Trickreich“ [...] die neuesten Arbeiten der Trickfilmklasse der Kunsthochschule mit – skurilen- Fragen des Lebens.“

_IMG_9707

_IMG_9745 

 

TRICKREICH VIERZEHN – 5.+6.+7. Februar 2014   23. Januar 2014

Es ist wieder soweit: Beim TRICKREICH VIERZEHN präsentiert die Trickfilmklasse der Kunsthochschule Kassel ihre neusten Arbeiten.

Wie gewohnt beschäftigen sich diese mit den elementaren Fragen des Lebens: Was passiert, wenn Freunde sich zum Kaffee treffen und dann mit einer Kanone durchstarten? Was tut ein Ritter, dessen Frau es zu gut mit ihm meint? Wohin führt Eugens Wimpernschlag? Wie können zwei am Hafen wohnende Aussenseiterdurch ein Lied auf einer Kassette zueinander finden?
 
Das Publikum hat nun an drei Abenden die Gelegenheit, die Antworten auf diese Fragen zu erhalten und gleichzeitig einen unterhaltsamen Trickfilmabend mit etwa 20 Filmen und Trailern der Trickfilmklasse zu erleben. So wird beispielsweise der Abschlussfilm “An Adventurous Afternoon” von Ines Christine Geisser gezeigt, der bereits auf den verschiedensten Festivals lief. 
 
Zudem zu sehen sind die im Rahmen eines Wettbewerbs entstandenen Trailer, welche sich mit der Frage nach dem Gebrauch des Handys im Kino auseinandersetzen. Diese Trailer wurden bei der Eröffnung des Dokfests 2013 gekürt.
Zwei “Classic Clips” zur Musik von Claude Debussy werden aus einem weiteren Wettbewerb im Rahmen von TRICKREICH VIERZEHN im Balikino zu sehen sein.

In einem Block werden Arbeiten gezeigt die über zwei Semester im Auftrag des documenta Archivs und in Zusammenarbeit mit, dem Museum für Sepulkralkultur und des Kulturamtes Kassel entstanden sind. Zum Anlass der 1100 Jahrfeier der Stadt Kassel entwickelten Studierende unterschiedliche Kurzfilme, die das Werk und Leben des Documenta-Künstlers und ehemaligen Professor für Bildhauerei, Harry Kramer, in den Vordergund stellen.
Die Filme beschäftigen sich mit Ideen von Vergänglichkeit, Tanz und der Selbstbestimmung des Menschen. Unter dem Projektnamen Harry Who? wurden sie um Mitternacht, in der kürzesten Nacht des Jahres, in der Nekropole im Habichtswald in Kassel gezeigt und ein Teil davon wurde auf dem Kasseler Dokfest präsentiert.
 
Die Studenten, deren Filme gezeigt werden, werden bei den Vorstellungen anwesend sein und sich kurz vorstellen.
 
Wir würden uns sehr freuen, Sie am Mittwoch, den 5. Februar, Donnerstag, den 6. Februar oder Freitag, den 7. Februar 2014 jeweils um 22.15 Uhr im Großen Saal des Bali Kinos begrüßen zu dürfen. 

Des weiteren empfehlen wir, aufgrund des erfahrungsgemäß recht großen Andrangs Karten vorzubestellen.
 
  
Bali-Kinos
im KulturBahnhof Kassel
Bahnhofsplatz 1
34117 Kassel
Tel. 0561 / 710550
Website: http://www.balikinos.de 

Spielsalon – Festival der Autorenspiele   21. November 2013

Der SPIELSALON ist das Festival der Autorenspiele. Es präsentiert zum zweiten Mal in einer aktuellen Werkschau die künstlerische Entwicklung von Computerspielen.

Neue deutsche und internationale Spiele können in der Zeit vom 27.11 – 01.12.2013 im Kasseler Kunstverein im Fridericianum, sowie im Dock 4 Zwischendeck gespielt werden. Eingerahmt wird die Ausstellung an den fünf Festivaltagen durch Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen mit internationalen Referenten aus Computerspielszene, Industrie, Wissenschaft und Kunst.

Als Autorenspiel bezeichnen wir ein Computerspiel, auf dessen Herstellung der Autor oder Gestalter den entscheidenden Einfluss ausübt und dem man diese Produktionsweise auch ansieht. Autorenspiele zeichnen sich durch eine individuelle Handschrift und eine persönliche Sicht der Dinge aus. Die Interaktivität wird künstlerisch genutzt, um intelligente Kommunikation mit dem Spieler zu bewirken. Die gängigen Klischees der Games-Genres werden vermieden oder ironisch hinterfragt. Die Entwicklung eines Autorenspiels folgt nicht einem Businessplan, sondern einem künstlerischen Konzept. Der Spiele-Autor zielt nicht auf Mainstream und Kasse, sondern auf Innovation und Ausdruck. Gerade damit kann er auf einem Markt reüssieren, der von Standard-Produkten übersättigt ist.

Der SPIELSALON wird 2013 das zweite Mal stattfinden. Er kann auf den Erfahrungen und auf der positiven Resonanz der ersten Ausgabe vom Juli 2011 aufbauen.

Veranstaltet wird der Spielsalon von der Kunsthochschule Kassel und der Universität Kassel.

Spielsalon-festival2011_1_fotomarkuskämmerer

GUERILLA KINO mit Kasseler Trickfilmen   21. September 2013

guerilla_kino
Das “Netzwerk Frischer Dampf Rothenditmold” zeigt am 29. September in der Engelhardstraße 8 in Kassel-Rothenditmold beim Guerilla Open Air Kino eine Auswahl an aktuellen Filmen der Trickfilmklasse. Ab 18:30 Uhr geht es mit Straßenmusik los und bei Einbruch der Dunkelheit werden zu Popcorn, Wasser und Wein die ersten Filme über die Leinwand flimmern…

Sonntag, 29. September 2013
Beginn: 18:30 (Filme ab 20 Uhr)
Engelhardstraße 8
(Nahe Wolfhager Straße, Haltestelle “Engelhardstraße”)

Eintritt frei!

(Bei schlechtem Wetter findet das Screening im STUTZPUNKT in der Naumburger Straße 18 statt)

Trickfilmklasse Kassel zu Gast in Nordhorn   21. August 2013

Vom 15.-16. Oktober veranstaltet die Städtische Galerie Nordhorn die ersten “Trickfilmtage Nordhorn”. Gezeigt wurden zum einen Film der Trickfilmklasse Kassel, als auch ein “Best-of” des diesjährigen Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart.

Zusätzlich kann man sich einen kurzen Bericht, sowie ein Interview mit Thomas Niemeyer ( Leiter der Städtischen Galerie Nordhorn ) und Florian Maubach ( Student der Trickfilmklasse Kassel) “hier” auf der Seite des Radiosenders Ems-Vechte-Welle anhören.

Städtische Galerie Nordhorn

Kasseler Filme auf FESTIVALS   5. Juli 2013

Filme werden gemacht, um gezeigt zu werden. Die Produktionen der Trickfilmklasse und ihre Autor*innen waren in den vergangenen Wochen weltweit auf Festivals unterwegs – einige kamen dabei mit einem Preis nach Hause!

imRahmen_01_750x280px Im Rahmen” von Evgenia Gostrer lief auf den größten Animationsfestivals der Welt und einigen weiteren bedeutenden Filmfestivals:

ITFS Stuttgart 2013
Festival international du film d’animation d´Annecy (FR)
Filmfest Dresden
AniFest (DZ)
AnimaMundi (BR)

miniPix Recently in the Woods” von Daniel van Westen lief beim 29. Internationalen Kurzfilm Festival Hamburg und hat dort den “Flotten Dreier”-Wettbewerb gewonnen.www.festival.shortfilm.com/index.php?id=3935

Weiterhin war der Film auf dem renommierten Pictoplasma Festival in Berlin vertreten und lief beim 9. internationalen Kurzfilm Festival Detmold.

regelnull_small Regelnull, ein Gruppenprojekt von Studierenden der Trickfilmklasse lief in den letzten Monaten auf zahlreichen internationalen Festivals:

Januar: M2Live Festival Maastricht/NL (gewann dort den 1. Preis!)
www.bonnefanten.nl/en/education/m2live
März: “Made in Europe/Go Short Festival” in Maastricht, NL www.goshort.nl/madeineurope/

März: HAFF in Utrecht, NL www.haff.nl/en/

April:  goEast Festival Wiesbaden www.filmfestival-goeast.de/index.php?article_id=6
Mai: Backup Festival Weimar http://www.backup-festival.de/
Juni: Halle an der Saale http://camp.burg-halle.de/
Juni: Rejected Festival, Innsbruck/A

http://filmfest-rejected.com/de/

iki “Iki” von Florian Maubach:

Monstra Festival (Portugal) / 7. – 17. März
Schulkinowochen Hessen / 13. März
14. Landshuter Kurzfilmfestival / 13. – 18. März
Augenweide Festival Kiel / 16. März
Lichter Filmfestival Frankfurt / 19.März – 23. März
Festival Contis (Frankreich) / 20.-24. Juni

andersartig09072011 (0.00.38.21) Andersartig von Dennis Stein-Schomburg wurde bisher mit Abstand auf den meisten Festivals in diesem Jahr gezeigt. Eine Auflistung:

Kino – Mostra De Cinema De Expressão Alemã (Lissabon)
14th Landshuter Kurzfilmfestival
19th Regensburger Kurzfilmwoche
2nd International Motion Festival Cyprus (Zypern)
Écu – The European Independent Film Festival (Paris, Frankreich)
Flatpack Festival 2013 (Birmingham, Uk)
23rd Int. Student Short Film Festival Of Cergy-Pontoise (Frankreich) AWARD!!!
Future Film Festival (Bologna, Italien)
Cluj Shorts International Short Film Festival (Rumänien)
Independent Days 13|Filmfest (Karlsruhe) Und Little Big Shots: International Film Festival For Kids (Australien)
23rd Mediawave Internatinal Film And Music Gathering (Ungarn)
23rd Filmkunstfest M-V (Schwerin)
10th Black & White – Fetsival International Audiovisual (Porto, Portugal) AWARD!!!
Medienfestival Plattform:[No Budget]#11 (Tübingen)
2nd Snake Alley Festival Of Film (Usa)
Cinemadamare (Italien)
14th Maremetraggio – International Short Film And Debut Works Festival (Italien)
Festival Image Par Image (Frankreich)03.02.2013 Kino – Mostra De Cinema De Expressão Alemã (Lissabon)
14th Landshuter Kurzfilmfestival
19th Regensburger Kurzfilmwoche
2nd International Motion Festival Cyprus (Zypern)
Écu – The European Independent Film Festival (Paris, Frankreich)
Flatpack Festival 2013 (Birmingham, Uk)
23rd International Student Short Film Festival Of Cergy-Pontoise (Frankreich)
Future Film Festival (Bologna, Italien)
Cluj Shorts International Short Film Festival (Rumänien)
Independent Days 13|Filmfest (Karlsruhe) Und Little Big Shots: International Film Festival For Kids (Australien)
23rd Mediawave Internatinal Film And Music Gathering (Ungarn)
23rd Filmkunstfest M-V (Schwerin)
10th Black & White – Fetsival International Audiovisual (Porto, Portugal)
Medienfestival Plattform:[No Budget]#11 (Tübingen)
2nd Snake Alley Festival Of Film (Usa)
Cinemadamare (Italien)
14th Maremetraggio – International Short Film And Debut Works Festival (Italien)
Festival Image Par Image (Frankreich)

tokyo-klein Auch “From Dad To Son” von Nils Knoblich war international gut vertreten:

Preise:
Monstronale Halle, D – 2nd prize
Le Pedrera Short Film Festival, UY – Best Animation Price & Price for Best Script

Festivalauswahl:
Stuttgarter Filmwinter Festival For Expanded Media, D
Monstra Animated Film Festival Lisboa, PT
Breaking Ground Nijmegen, NL
Tehran International Animation Festival, IR
Kyiv Int. Short Film Festival, UA
42. Sehsüchte Potsdam, D
Epiphany Childrens Filmfestival NYC, US
East End Film Festival London, UK

Nils Knoblich reiste dank der Unterstützung der AG Kurzfilm/German Films zur Präsentation des Films nach:
KingBonn 4th New Media Festival Shenzhen, CN
Short Shorts Film Festival Tokyo, JP

alle Festivals:
www.dad.nilsknoblich.com

Harry Who?   12. Juni 2013

harrywho

Am Freitag, den 21. Juni um 23 Uhr lädt das documenta Archiv, die Trickfilmklasse der Kunsthochschule Kassel in Zusammenarbeit mit dem Sepulkralmuseum zur Filmaufführung ‘Harry Who?’ in die Nekropole im Habichtswald ein.
Zum Anlass der 1100 Jahrfeier der Stadt Kassel entwickelten Studenten unterschiedliche Kurzfilme, die das Werk und Leben des Documenta-Künstlers Harry Kramer in den Vordergund stellen.

Bereits im Wintersemester 2011 produzierten Studenten der Trickfilmklasse den mittlerweile preisgekrönten Puppentrickfilm “Regel Null”, welcher als homage zum Film ‘Die Schleuse’ (1961) im Frühjahr 2012 auf dem Symposium ‘Fundsache Kramer’ im TheaterFigurenMuseum in Lübeck vorgestellt wurde.
Aufbauend auf diesen Erfolg wurde im Wintersemester 2012 mit dem Projekt ‘Harry Who?’ die Spurensuche fortgesetzt.

Besuche im Kramer Archiv im Aschrotthaus und eine Führung im Museum für Sepulkralkultur eröffneten den Studenten eine nahezu einzigartige Sicht auf Werk und Künstler. Die genutzten Film- und Trickfilmtechniken variieren zwischen Realfilm, Zeichen-, Computer- und Puppentrick, ihre Aufführung in der kürzesten Nacht des Jahres ist der großzügigen Unterstützung der Firma Ambion, der freundlichen Hilfe der Firma Boxan und der Erlaubnis des Forstamtes Kassel zu verdanken.

Eröffnet wird das Programm mit dem Film die “Sackgasse”, einer Gemeinschaftsproduktion von Harry Kramer und Wolfgang Ramsbott aus dem Jahr 1963.

Im Anschluß daran werden 13 Kurzfilme der Studenten der Trickfilmklasse unter der Leitung von Professor Martina Bramkamp vorgestellt. In diesen Arbeiten nähern sich die Filmemacher auf verschiedene, teils abstrakte, teils sehr persönliche Art Harry Kramer, der im Zeitraum von 1971 bis 1992 als Professor für Bildhauerei in Kassel lehrte.

Das Filmprogramm, präsentiert im “Spielraum” von Werner Ruhnau, und die Nekropole selbst, als Kunstwerk im öffentlichen Raum von Harry Kramer geschaffen, sollen zum Gedenken und Weiterdenken ermutigen.

Deutscher Computerspielpreis für BLACK PANTS GAME STUDIO   10. Mai 2013

Hurra! Das Kasseler Unternehmen „Black Pants Game Studio“, ein Spin-Off von ehemaligen Studenten der Trickfilmklasse und der Universität Kassel, ist am 24. April in Berlin mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet worden. Die Spieleentwickler gewannen mit ihrem Adventure „Tiny and Big – Grandpa’s Leftovers“ in der Kategorie „Bestes Jugendspiel“. Die Auszeichnung ist mit 75.000 Euro dotiert.

Bereits 2011 war der Prototyp des Spiels als Bestes Nachwuchskonzept ausgezeichnet worden. „Dass wir jetzt in dieser Kategorie gewonnen haben, ist eine Überraschung für uns gewesen“, freute sich Christian Niemand von den „Black Pants“. Hinter „Black Pants“ stehen die Informatiker Christian Niemand, Johannes Spohr und Sebastian Schulz sowie Tobias Bilgeri, Florian Grolig und Sebastian Stamm, Absolventen der Kunsthochschule. Bereits 2010 begann die Entwicklung des Spiels, in dem sich der Antiheld Tiny Jr. durch eine Wüste kämpft, die mit Ruinen einer untergegangenen Zivilisation übersät ist – auf der Suche nach einer mysteriösen Unterhose, die sein Gegenspieler Big gestohlen hat.

Der mit insgesamt 385.000 Euro dotierte Deutsche Computerspielpreis 2013 wird von den Branchenverbänden BIU und G.A.M.E gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann (MdB) vergeben.

Deutscher Computerspielpreis
Black Pants Games Studio